Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Das war das Gauder Fest 2022

Endlich wieder ungetrübte Feststimmung

Mittwoch, 4. Mai 2022
thumbnail

Nach zweijähriger Pause war es am vergangenen Donnerstag, den 28. April 2022 wieder soweit: Mit der Musiktruch‘n Gala zu gunsten „Licht ins Dunkel“ öffnete Österreichs größtes Frühlings- und Trachtenfest wieder seine Pforten. Ob Petra Frey, Gilbert, die Draufgänger oder die Lokalmatadoren Zillertaler Handerlumpen, die Jungen Zillertaler oder die Zellberg-Buam – sie alle ließen einen Hit nach dem anderen folgen und versetzten das Festzelt in ein Paradies der Volksmusik.

Die offizielle Eröffnung des Gauder Festes erfolgte dann am Freitag, den 29. April mit dem Anstich des legendären Gauder Bocks durch Landeshauptmann Günther Platter.

Dieses Festbier, das mit 7,8 Volumenprozent in Österreich seinesgleichen sucht, wird für die Zeit rund um das Gauder Fest gebraut und ist seit jeher fixer Bestandteil davon. Die traditionelle Gambrinus Rede von Luis aus Südtirol war auch diesmal wieder bespickt mit humorvollen und zugleich bissigen Seitenhieben auf Politik und Gesellschaft.

Auch der Gauder Samstag hatte wieder zahlreiche Highlights zu bieten: Nach der großen Norikerschau zogen die JungtrachtlerInnen im Rahmen eines prächtigen Umzugs in das Festzelt ein. Dabei kürte sich Christoph Mayer aus Taxenbach zum “Gauder Hogmoar”. Auch der Handwerks- und Bauernmarkt am Samstag und Sonntag gehörte wieder zu den Fixpunkten des Frühlingsfestes.

Das farbenfrohe Finale folgte am Sonntag und schloss damit vier Tage voller Feierlichkeiten, Traditionen und Wettbewerbe ab. Nach der feierlichen Messe in der Dekanatspfarrkirche Zell fand Österreichs größter Trachtenumzug mit rund 2.200 TrachtlerInnen statt.

Abschließend ließen die TeilnehmerInnen und BersucherInnen das Fest gemeinsam im Zillertal Bier Festzelt und am Festplatz ausklingen.

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service