Tradition lebt im Heimatmuseum


Auch wenn das Heimatmuseum in der Widumspfiste  wegen der gesetzlichen Vorgaben für Besucher geschlossen bleiben muss, lebt eine Tradition fort, die bereits jahrzehntelang gepflogen wird. Immer zu Weihnachten wird eine Krippe aufgestellt, die dann bis zum 2. Februar stehen bleibt. Keine Museumskrippe wie die anderen Ausstellungskrippen, die das ganze Jahr über zu bewundern sind, sondern Ausdruck gelebter Krippenkultur. 

Die orientalische Krippe aus dem Besitz von Georg Wallner wurde von diesem dem Museum als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Gassner Heini und vor allem Siegfried und Loisi Luxner aus Zell am Ziller sind die Krippenpfleger, die jährlich kurz vor Weihnachten den Krippenberg aufstellen, ihn mit den Figuren bestücken und vor allem sich liebevoll um die Botanik kümmern und den Berg mit Moosen, Sträuchern und ähnlichem Gewächs eine gewisse Natürlichkeit vermitteln lassen.

Der Berg  mit der Geburtsgrotte, einem Stadtteil und einem großzügigen Landschaftsteil wurde vor einigen Jahren von Josef Leber und Franz Margreiter im Krippenlokal des Krippenvereins Zillertal erneuert und neu gefassen. Der Hintergrund stammt von Hermann Kuen, einer der wenigen, die er gemalt hat und rundet das Ganze  vorzüglich zu einem einheitlichen Gesamtbild ab. Eine Rückwand, die auch für die Besucher sichtbar ist, malte dann Anita Buttenhauser dazu. Dazu gibt es eine kleine Geschichte.  Als sie alles fertig hatte und ihr Werk zu besichtigen war, zeichnete einer der Museumshelfer einen Traktor samt Ladewagen auf einen transparenten Klebestreifen und brachte diesen auf einem Feld an. Es sah wirklich aus, als ob das Gefährt auf dem Bild wäre. Der Künstlerin blieb fast das Herz stehen, als sie dies bemerkte. Heute ist davon natürlich nichts mehr zu sehen.

 

Wenn alles gut geht und das Museum nach dem 20. Jänner wieder geöffnet werden darf, hat man nur noch wenige Tage Zeit, diese wunderschöne und einmalig stimmige Krippe zu bewundern. Denn Tradition lebt und zu Lichtmess gehört die Krippe wieder abgebaut und sorgsam verstaut.