Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Zillertaler Heilkräuterfreunde

Neue Kurse im Mariengarten

Mittwoch, 7. September 2022
thumbnail

Bereits am vergangenen Freitag fand wieder ein neuer Kurs im Mariengarten statt. Aromatherapeutin Brigitte Buchberger-Ponta erklärte den 10 interessierten Teilnehmerinnen, wie man Aromaöle richtig anwenden kann.

Dass es bei der Anwendung von ätherischen Ölen zu vielen Missverständnissen kommen kann, war den meisten nicht bewusst. In einem Tropfen 100% ätherischen Öl steckt jede Menge Kraft und deshalb sollte man damit sparsam und bewusst umgehen und dosieren. Auch die Art und Weise wie man diese Öle anwendet, ist sehr wichtig – zum Beispiel niemals pur auf die Haut oder sogar auf die Zunge geben. Je nach Verwendungszweck gibt es verschiedene Trägermittel, zum Beispiel Weingeist für Parfüms oder duftneutrale Pflanzenöle für Körperpflegeprodukte. Bei Schwangeren und Babys ist die Anwendung von ätherischen Ölen nicht zu empfehlen. Der Kurs war sehr interessant und jeder Teilnehmer durfte sich am Ende eine kleinen Roll-on mit Jojobaöl und seinen persönlichen Duftlieblingen herstellen. Weiter Kurse mit ätherischen Ölen sind geplant und werden rechtzeitig veröffentlicht.

Weitere Kurse: Am 09.09. findet bereits zum 2. Mal ein Kurs mit Keramik bzw. Ton statt. Nachdem die Nachfrage nach dem „Kräuter & Ton“ Kurs im Juli sehr groß war, bieten ihn die Zillertaler Heilkräuterfreunde nun noch einmal an. Melanie Spergser vom Kreativstüberl Kaltenbach leitet diesen Kurs. Die Teilnehmer können ihr eigenes Kräuterbild, -Schale, -Schild oder sonstige kreativen Ideen mit Kräutern & Ton verwirklichen. Eine spontane Anmeldung hierfür ist noch möglich unter Tel. 0664 / 73 14 57 33.
Unter der selben Telefonnummer kann man sich auch für den Kurs am 17.09.2022 zum Thema “Salben rühren” anmelden. Die Obfrau der Zillertaler Heilkräuterfreunde, Martina Heubach, erklärt welche Komponenten man für eine Heilsalbe benutzen kann und welche Dosierung empfehlenswert ist! Ringelblumensalbe ist ein Klassiker und ein Allrounder, aber es gibt noch viele andere Varianten von Heilsalben. Zum Beispiel haben die Zillertaler Heilkräuterfreunde in ihrer Produktpalette auch Taubnesselsalben, Wacholdersalben, Gänseblümchen- und Veilchensalben. Auch Beinwellsalben und Venensalben sind immer sehr beliebt. Bei Interesse an diesem Kurs bitte um rechtzeitige Anmeldung.

Die Zillertaler Heilkräuterfreunde beim Stockschiessen
Am letzten Wochenende haben die Zillertaler Heilkräuterfreunde bei der Marktmeisterschaft im Stockschießen in Jenbach teilgenommen. Trotz der Unerfahrenheit der Kräuterhexen im Stockschießen, haben sie einen sehr guten 8. Platz von 27 Teilnehmerteams erreicht. „Wir gratulieren den erfolgreichen Schützen und wundern uns, welchen Zaubertrank sie da zusammengebraut haben?“

Stockschießteam der Heilkräuterfreunde

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service