Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Die Dekanatsjugend Fügen-Jenbach startet ins neue Jahr

Jugendtag am 16. Februar und weitere spannende Projekte

Mittwoch, 19. Januar 2022
thumbnail

Nach einem – trotz Corona – sehr abwechslungsreichen Jahr, gibt es auch 2022 für alle Jugendlichen im Dekanat Fügen-Jenbach wieder viele spannende Projekte.

Auch für Erwachsene sind einige Punkte im Jahresprogramm der Dekanatsjugend zu finden. Ein wichtiger Fixpunkt sind die Online-Spiele-abende, die jeden 2. Freitag abends stattfinden. Das gesamte Programm mit allen Terminen und Infos sind auf der Website unter www.fuegen-jenbach.jungekirche.tirol zu finden.

Jugendtag am 16. Februar
Als Start ins neue Jahr sind am 16. Februar alle Jugendlichen ab 13 Jahren aus den Dekanaten Fügen-Jenbach und Zell am Ziller herzlich zum Jugendtag in Aschau i.Z. eingeladen. Um 16.20 Uhr gibt es Welcome-Drinks für alle Anwesenden. Im Anschluss findet um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche Aschau ein Jugendgottesdienst mit Innsbrucks Diözesanjugendseelsorger P. Peter Rinderer SDB statt. Dazu sind von Jung bis Alt alle Interessierten herzlich eingeladen! Es gilt die FFP2-Maskenpflicht. Nach der Messe gibt es für alle Jugendlichen Escape-Rooms, gemeinsames Abendessen und Cocktails. Hierfür gilt die 2G-Plus-Regel (unter 15-Jährige: Ninja-Pass +
PCR-Test, ab 16 genesen/geimpft + PCR-Test). Anmeldungen bis zum 10. Februar bei Tanja Kopp (0676 / 87 39 – 7494) oder für die Erzdiözese Salzburg (Dekanat Zell am Ziller) auch bei Lukas Werlberger (0676 / 87 46 – 7592). Unkostenbeitrag: 5,- Euro/Person.

Weitere Projekte und Veranstaltungen
Nach dem Jugendtag in Aschau stehen ein Rodelnachmittag am Spieljoch in Fügen, ein Mariokart-Abend im SR Jenbach-Wiesing-Münster und auch der traditionelle Ostermarsch von Aschau i.Z. nach Ginzling an. Für alle 7- bis 12-Jährigen gibt es im Sommer wieder das Ferienlager in Hopfgarten (Anmeldestart 1. März).

Die Dekanatsjugendleiterinnen Annalena, Tanja und Patricia freuen sich darauf, viele neue Jugendliche kennenzulernen. Bei Fragen einfach bei Tanja (0676 / 87 30 – 7494) melden oder den Jugendleiterinnen auf Instagram (@diejugendleiterinnen) folgen.

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service