Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!


Wintersport mit Qualität & Sicherheit

Auszeichnung heimischer Skigebiete,
Naturrodelbahnen und Loipengebiete
mit dem Tiroler Gütesiegel

Donnerstag, 16. Dezember 2021
thumbnail

Mit den jeweiligen Gütesiegeln garantiert das Land Tirol Qualität und Sicherheit auf Skipisten, Naturrodelbahnen und Loipen. Auch heuer wurde der Kreis der prämierten Wintersportdestinationen, welche den strengen Kriterien entsprechen, wieder erweitert. Viele Auszeichnungen wurden zudem verlängert. Damit tragen in Tirol nunmehr insgesamt 64 Naturrodelstrecken, 50 Skigebiete und 23 Loipengebiete ein Gütesiegel.

Breites Wintersportangebot
Der Bezirk Schwaz ist ein wahrliches Eldorado für Skisportbegeisterte. Im Zillertal tragen 8 Skigebiete das Pistengütesiegel und bieten ideale Verhältnisse für einen perfekten Wintertag. So auch in den Skigebieten Ahorn und Penken, Hintertuxer Gletscher, Hochzillertal und der Zillertal Arena Gerlos, deren Auszeichnung bis 2024 verlängert wurden. Doch auch für FreundInnen des Rodelsports bietet der Bezirk ein umfassendes Angebot an sowohl rasanten als auch gemütlichen Abfahrten. 14 Naturrodelbahnen mit Gütesiegel stehen SchlittenfahrerInnen zur Verfügung. Seit heuer reiht sich auch die Naturrodelbahn Bichlalm in Tux in den illustren Kreis der Ausgezeichneten ein. Die familienfreundliche Rodelstrecke ist nicht zuletzt durch den grandiosen Ausblick auf den Hintertuxer Gletscher und den Olperer ein Muss für Rodelbegeisterte von nah und fern.

Strenge Kriterien für Gütesiegel
Betriebe und Tourismusverbände in ganz Tirol können um die Ausstellung eines Gütesiegels für Skigebiete, Naturrodelbahnen und Loipengebiete ansuchen. Zu den Qualitäts- und Sicherheitskriterien zählen etwa eine ausreichende und einheitliche Beschilderung, regelmäßige Präparierung und Wartung sowie eine richtige Klassifizierung der Strecke im jeweiligen Schwierigkeitsgrad. Ab dem Zeitpunkt der Auszeichnung besteht bei Naturrodelbahnen eine fünfjährige Gültigkeit des Gütesiegels. Bei Ski- und Loipengebieten beträgt die Gültigkeitsdauer drei Jahre. Betriebe und Tourismusverbände können nach Ablauf des Gütesiegels eine Verlängerung beantragen.

„In Skigebieten, Naturrodelbahnen und Loipengebieten mit Tiroler Gütesiegel steht einem erholsamen und sicheren Wintersporttag nichts mehr im Wege. Dennoch liegt es in der Verantwortung jeder und jedes Einzelnen, die jeweils geltenden Verhaltensregeln einzuhalten und auf die eigene Sicherheit zu achten. Tragen Sie beim Rodeln und Skifahren stets einen Helm und halten sie sich auch bei Sportaktivitäten an die geltenden Corona-Bestimmungen“, appelliert Sportreferent & LHStv Geisler an die Eigenverantwortung und Solidarität der SportlerInnen.

Ausgezeichnete Skigebiete im Zillertal: Gerlosstein – Hainzenberg, Hintertuxer Gletscher – Tux, Hochfügen – Fügen, Hochzillertal – Kaltenbach, Ahorn und Penken – Mayrhofen, Spieljoch – Fügen, Zillertal Arena – Gerlos, Zillertal Arena – Zell am Ziller

Ausgezeichnete Naturrodelbahnen im Zillertal: Naturrodelbahn Spieljoch – Fügen, Naturrodelbahn Goglhof – Fügenberg, Naturrodelbahn Gerlosstein – Hainzenberg/Rohrberg, Naturrodelbahn Bichlalm – Tux

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service