Zillertalpanorama 2020


„Die Tortur der Leidenschaft“  ist der Titel eines Artikels über  Paul Sürth in der Ausgabe des stets hochinteressanten Urlaubsmagazins „HÖHENLUFT“ der Ferienregion Mayrhofen/Hippach aus dem Jahre 2011, in der ein(e) Redakteur(in) Naturfotograf Paul Sürth, der nunmehr fast 40 Jahre im `hinteren Zillertal` Naturfotografie betreibt, auf einer mehrstündigen „Pirsch“ nach Motiven begleitet und erkennt, welche Ausdauer und Anstrengungen - körperlich wie geistig -  notwendig sind, um geeignete Momente einzufangen, um jene stimmungsvolle Aufnahmen zu machen, die einzigartig und nicht wiederholbar sind.

Nun aber philosophiert Paul Sürth im „Vorwort“ seines neuen Kalenders „Zillertalpanorama 2020“ selbst über die Beweggründe oder seine Leidenschaft, wie es andere wiederum benennen, in den Zillertaler oder Tuxer Bergen auf Motivsuche unterwegs zu sein. Er, der „drahtige, sportliche und fitte“ Übersechziger spricht nicht von Anstrengungen, denn das ist für einen Naturfotografen, der stets zwischen Tal und Dreitausendern unterwegs ist, ohnehin die Grund-

voraussetzung, und zusätzlich noch jene mentale Kraft und sensible Aufmerksamkeit, die den Blick auf geeignete Motive möglich macht, um aber auch jene Stärke zu besitzen, die nicht die Motivationen für weitere Unternehmungen auf Grund einer Umkehr wegen verschiedener äußeren Bedingungen oder einer erfolglosen Heimkehr, einer Heimkehr ohne „Fotoausbeute“ schmälert.

Naturfotograf Paul Sürth beschreibt im Editorial des neuen Kalenders seine Unternehmungen, die beeindruckenden Naturschauspiele in allen vier Jahreszeiten, berichtet über die Begegnungen mit Wildtieren, auch über Überraschungen und kurze Momente des Schreckens und erzählt, zu welcher Zeit man am richtigen Ort sein muss, um Stimmungen einzufangen. Entscheidend für ihn ist vor allem auch in allen Jahreszeiten die Erreichbarkeit des Motivs. Es gilt, eine eventuell vorhandene Lawinengefahr ebenso abzuschätzen wie die Steilheit und Begehbarkeit eines Geländes. 

Aber, verehrte LeserInnen der Zillertaler Zeitung, lesen Sie selbst im Editorial des neuen Zillertal-Kalenders „Zillertalpanorama 2020“ und erfreuen Sie sich an den phantastischen Bildern aus der Zillertaler Bergwelt, festgehalten und ausgewählt von Paul Sürth unter dem diesjährigen Motto „Im Laufe des Jahres“. (ag.)

Der Kalender kostet € 11,- und ist an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

Tux: Tourismusverband Tux, Spar Markt Wechselberger; Finkenberg: Tourismusverband Finkenberg; Mayrhofen: Tourismusverband Mayrhofen (Europahaus), Tyrolia Buchhandel, Hauptstraße; Hippach/ Schwendau: Tourismusverband  Hippach, Christa Sporer, Lindenstraße; Zell a. Ziller: Tourismusverband  Zell, Daniela Stock-Herunter, Zeitungshandel, Gerlosstraße; Zellbergeben: Käseladen Bergsenn; Gerlos: Tourismusverband Gerlos; Fügen: Das Magazin, Bürobedarf, Hochfügener Straße oder direkt beim Fotografen: Tel. 0650 / 628 32 38;  E-mail: b.suerth@gmx.net

Der Zillertalkalender 2020 unterstützt wieder einen karitativen Zweck!