Teilsperre des Wegstückes „Spitalgasse“


Nach Abtragung des Objektes „Rohrerstr. 2“ sollen mit Beginn des kommenden Jahres die Baumaßnahmen zur Neuerrichtung eines Wohn- und Geschäftshauses in Angriff genommen werden. 

Bereits in der Woche vor Weihnachten war der westliche Bereich dieses Straßenzuges zeitweilig gesperrt, um einen Suchschlitz erstellen zu können. Grund hierfür waren notwendige Ortungen öffentlicher Leitungen sowie  Bodensondierungen, nachdem im öffentlichen Gut Verankerungen erstellt werden, die der Stabilität dienen sollen und nach Abschlussder Baumaßnahmen funktionslos werden.

In der Zeit vom 11. Jänner bis 26. Februar 2021 wird im gegenständlichen Bereich die Errichtung zweier unterirdischer Geschoße erfolgen, weshalb südlich an die Baustelle angrenzend ein Teilstück der Spitalgasse gänzlich zu sperren ist. Zwischen der Tiwag-Station und der Einmündung der Spitalgasse in die Rohrerstraße ist also vom 11. Jänner bis 26. Februar eine Benützung weder für den Kraftfahrzeug- noch für den Fußgängerverkehr möglich. Eine Absicherung erfolgt hier mittels standsicherer Abplankungen. Fußgänger werden je nach Ziel in Richtung Gerlosstraße oder in Richtung Rosengartenweg umgeleitet. Fahrzeuge werden über die Rohrerstraße mit Ein- bzw. Ausfahrt in den Rosengartenweg gelenkt.

Es wird gebeten, diese während nahezu zwei Monaten geltenden verkehrsregelnden Maßnahmen zu beachten und die vorgegebenen Sicherheitsaspekte einzuhalten.