Baustart für Wassersportstrecke beim Kraftwerk


Teil der partnerschaftlichen Vereinbarungen rund um die Errichtung des Projektes Unterer Tuxbach ist die Schaffung einer Strecke für den Wassersport im Stillupp-, Zemmbach und Ziller im Nahbereich des VERBUND-Kraftwerks Mayrhofen. Die dafür erforderlichen Arbeiten werden vom 24. Februar bis 6. März 2020 ausgeführt und werden vom temporären Stillstand im Kraftwerk Mayrhofen begleitet.

Dem Spatenstich für das Projekt Unterer Tuxbach gingen zahlreiche Verhandlungen und Partnerschaftsverträge voran. Neben der Anpassung des Talschaftsvertrages wurden auch konkrete Maßnahmen, etwa für Tourismus und Wassersport, vereinbart. Darunter auch eine Strecke für den Wassersport im Stillupp-, Zemmbach und Ziller nahe dem Kraftwerk Mayrhofen. Sie dient als Ersatz für die bisherige Wassersportstrecke, die durch die Nutzung des Stilluppbach, Tuxbach und Zemmbach im Kraftwerk Bösdornau entstanden war Künftig verzichtet VERBUND auf die Nutzung der Wasserfassung Stillupp und der bisher bestehenden Wasserfassung am Tuxbach.

Um Einheimischen und Gästen diese Wassersportstrecke 2020 zur Verfügung stellen zu können, werden im Zeitraum 24. Februar 2020 bis 6. März 2020 die erforderlichen Arbeiten im Gewässerbett durchgeführt. Um die Arbeiten zügig abschließen zu können, wird auch Samstag und Sonntag gearbeitet. Zudem wird das Kraftwerk Mayrhofen in diesem Zeitraum stillstehen, um die Arbeiten im Gewässerbett zu ermöglichen.

Die Maßnahmen für den Wassersport wurden bei den zuständigen Behörden eingereicht und die Umsetzung genehmigt. Besonderes Augenmerk wurde auf den Erhalt der Hochwassersicherheit gelegt, welche auch weiterhin gewährleistet ist.