Lesepatenschaft Zell

v.l.: Amelie Kunczicky (Ansprechperson), Leonhard L. Obermüller (Präsident der Lesepatenschaft Kufstein), Theresia Höllwarth (VS Direktorin, Zell)


Zell Am 17.09.2019 fand das erste Treffen der „Lesepatenschaft Zell, in Gründung“ in der Volksschule statt. Der Präsident der Lesepatenschaft Kufstein - Leonhard L. Obermüller - stellte die Tätigkeit der Lesepatenschaft Kufstein vor. Diese Patenschaft befindet sich bereits in ihrem 9. Lesejahr, ist in sieben Kufsteiner Pflichtschulen aktiv und verfügt über wertvolle Erfahrungen.

Für einige unvorstellbar war der Bericht von Herrn Obermüller über Defizite der Kinder beim Erwerb des sinnerfassenden Lesens. Er berichtete auch über seine berufliche Tätigkeit als Personalcoach, wo er immer wieder feststellen muss, dass es jungen Leuten – egal mit welchem Schulabschuss – im schriftlichen Ausdruck mangelt. Diese Initiative soll Kindern am Beginn ihres Bildungsweges die Lesefähigkeit als Fundament für das spätere Leben stärken. Eine Evaluierung der Lesepatenschaft Kufstein hat unter anderem ergeben, dass bereits nach drei Monaten ein Fortschritt beim betreffenden Kind feststellbar war.

Die „Lesepatenschaft Zell, in Gründung“ trifft sich am Donnerstag den 03.10.2019 um 19.00 Uhr in der Volkschule Zell wieder, um weitere Paten zu akquirieren und letzte Schritte vor Aufnahme ihrer Tätigkeit zu setzen. Wir sprechen im Besonderen die Großeltern-Generation und Personen an, die keiner vollen Erwerbstätigkeit (mehr) nachgehen.

Kontakt: Amelie Kunczicky, Tel. Nr. 0676/84 77 23 800, E-Mail: amelie@kunczicky.at