„Haderlumpen“ Open Air bei freiem Eintritt

Foto: Zillertaler Haderlumpen

Als Dankeschön an all ihre Freunde und Fans für die 33- jährige Treue findet das vorletzte Open Air Fanwochenende der legendären „Zillertaler Haderlumpen“ dieses Jahr vom 09. bis zum 11. August am Zellberg bei freiem Eintritt statt.

Den Auftakt zum Festwochenende bildet am Freitag ab 12.00 Uhr ein Gipfelkonzert auf Reinhards Hirschbichlalm, allerdings ist dafür bereits keine Anmeldung mehr möglich. Am Abend gibt‘s ab 18.00 Uhr in Lumpen‘s Jausenstüberl schließlich noch eine zünftige Warm-up Party mit dem beliebten DJ Markus Steindl, alias „DJ Mox“. 

Am Samstagabend gibt‘s traditionell nochmals ein unvergessliches Konzert mit über 10.000 Gästen, welches auf der großen Wiese von Peter bei Lumpen‘s Jausenstüberl stattfindet. Bereits ab 18.00 Uhr sorgt DJ Bubi Lechner für ein ausgiebigiges Warm-up ehe ab 20.30 Uhr die Hausherren, nämlich die „Zillertaler Haderlumpen“ die Bühne betreten. „Wie immer werden wir nur unsere eigenen Lieder spielen und möchten uns mit diesem Abend bei unseren Fans für die vielen wunderschönen Jahre bedanken!“ betont „Haderlump“ Vitus Amor. Natürlich werden sie im Rahmen des Konzertes mit ihren unvergesslichen Hits wie etwa „1,2 oder 3.000 Jahre“, „Haderlumpenmadl“, „40, 50, 60 oder mehr“, „Haderlumpen Peter“, „Hallo, Halli“, „Die Madl‘n vom Land“, „Ein Teil von mir“ und vielen mehr nochmals restlos begeistern. Besonders erwähnenswert ist es, dass ihr allergrößter Hit „1,2 oder 3.000 Jahre“ inzwischen über eine Million Mal verkauft wurde und europaweit von unzähligen Bands nachgespielt wird. „Zu unserem Karriereende ist das eine große Ehre!“ meint Amor dazu, welcher gemeinsam mit seinen Bandkollegen in all den Jahren um die 30 Tonträger mit unzähligen Eigenkompositionen aufnahm. 

Im Laufe der über drei Jahrzehnte absolvierten sie mehr als 3.500 Konzerte, waren sogar drei Mal in Amerika zu Gast, fuhren mehr als zwei Millionen Kilometer und nahmen an über 500 Fernsehauftritten teil. Insgesamt wurden sie mit sechs goldenen Schallplatten ausgezeichnet, erreichten gemeinsam mit „Sigrid und Marina“ den ersten Platz beim „Grand Prix der Volksmusik“ im Jahre 2007 und wurden im selben Jahr auch mit zwei „Goldenen Tulpen“ in den Kategorien „Beliebteste Gruppe“ und „Bestes Lied“ sowie mit dem „Herbert Roth Preis“ ausgezeichnet. Zwei Jahre zuvor gewannen sie bereits gemeinsam mit Nina Stern und ihren afrikanischen Freunden den dritten Platz beim begehrten „Grand Prix der Volksmusik“. Weiters waren sie auch bei der „Krone der Volksmusik“ sowie dem „Musikantenstadl“, „Wenn die Musi spielt“ und dem „Hansi Hinterseer Open Air 2005“ mit dabei. Derzeit befindet sich das beliebte Trio endgültig auf Abschiedstournee und bis August 2020 stehen ihnen noch rund 160 Termine im deutschsprachigen Raum Europas bevor.