Ein Leben für die Musik

Stefan Neussl.

Die „Zillertaler Weisenbläser“ Matthias Klausner, Roland Wildauer, Stefan Neussl und Hannes Sporer.

Die „Zillertaler Tanzmusikanten“: Gerhard Hausberger, Matthias Jenewein, Peter Hausberger, Stefan Neussl und Andreas Knapp.

Stefan Neussl beim Tourengehen (oberhalb der Berliner Hütte).

Fotos: Leo Neumayr, Thomas Erichsen, privat

Stefan mit Tocher Elisabeth.


Seit seiner Kindheit ist Stefan Neussl volksmusikalisch tätig.

Er war ehemaliges Mitglied bei der BMK Ried-Kaltenbach und mehr als 15 Jahre mit den „Zillerbrügglern“ unterwegs.

Weiters ist er Gründer und Leiter der „Zillertaler Weisenbläser“ und der „Tiroler Tanzmusikanten“, mit denen er zuletzt einen Auftritt in der ORF-Volksmusiksendung „Mei liabste Weis“ mit Franz Posch hatte.

Kurz sein musikalischer Werdegang: Studium an der Pädagogischen Akademie Innsbruck, Lehramtsprüfung für Hauptschulen, Dipl.Pädagoge. Studium an der Musikhochschule „Mozarteum“ Salzburg in den Fächern Instrumentalpädagogik, Ensembleleitung, Konzertfach Trompete, staatliche Lehrbefähigung, Diplomprüfung Trompete. Unterrichtstätigkeit an der LMS-Zillertal und MMS-Zell. Intensive Unterrichts-tätigkeit als Fachreferent für alpenländische Volksmusik (Tanzmusik, Weisenblasen, Tonsatz) auf Kursen im In- und Ausland. Vorstandsmitglied im Tiroler Volksmusikverein, Juror beim „Alpenländischen Volksmusikwettbewerb“ Innsbruck.

Privat ist Stefan Neussl, Jahrgang 1962, mit Nicole verheiratet, hat mit ihr zwei Kinder (Antonia & Elisabeth) und wohnt in Kaltenbach. Er ist seit 40 Jahren Mitglied bei der Bergrettung Kaltenbach. Seine Hobbys sind neben der Musik das Radfahren und das Tourengehen. In den Bergen fühlt er sich wohl; dort kann er sich entspannen und seine Batterien wieder aufladen. Wie heißt es in einem Kärntner Volkslied: „In die Berg bin i gern“.

ah