1.000 Marketenderinnen treffen sich in Kaltenbach

Ried/Kaltenbach

Foto: GPhoto/Simon Lanzinger

Im Rahmen des Schützenregimentstreffens am 24. und 25. August 2019 findet nach Terlan und Pfalzen nun in Kaltenbach zum dritten Mal ein Marketenderinnen-Treffen statt. 

Dabei werden rund 1.000 Teilnehmerinnen aus Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirol sowie von bayrischen Gastkompanien erwartet, die uns das Wesen und Sein von Marketenderinnen in ihren wunderschönen Trachten näher bringen werden. 

Obwohl Marketenderinnen in den Tiroler Schützenkompanien eine relativ neue Tradition darstellen, die erst seit dem 20. Jahrhundert fest verankert ist, haben sie sich inzwischen etabliert und sind so zu einem unabkömmlichen Bestandteil der Kompanien geworden. Vor rund vier Jahren gelang es der Schützenkompanie Terlan in Zusammenarbeit mit den damaligen drei Bundesmarketenderinnen die Idee eines Zusammentreffens der Marketenderinnen aufzugreifen. „Diese Idee trägt bereits Früchte, die Marketenderinnen vernetzen sich“, weiß Franziska Jenewein, Bundesmarketenderin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien zu berichten und fügt hinzu: „Die Aufgabe der Marketenderin ist nicht nur eine repräsentative, sondern ist durchaus verbunden mit Tradition, Verantwortung, Vorbild und Charakterfestigkeit. Tracht ist nicht nur ein Bekleidungsstück, sie ist das, was wir als Erbe unserer Vorfahren und als Geschichte verstehen. Mit der Tracht bekennen wir uns zu unserer Heimat. In den drei Worten Heimat, Tradition und Brauchtum liegt eine ganze Fülle von Kraft sowie Haltung, verbunden mit vielen Emotionen“.

Die Frauen und Marketenderinnen in der Festtagstracht werden am 24. und 25. August 2019 im Rahmen des Schützenregimentstreffens in Kaltenbach alle Blicke auf sich ziehen.