Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Spatenstich Kindergarten in Schlitters

Kinder rücken ins Zentrum

Mittwoch, 21. September 2022
thumbnail

In den vergangenen drei Jahrzehnten ist die Einwohnerzahl von Schlitters um 50 Prozent gewachsen. Die Bevölkerungsentwicklung und der steigende Bedarf an qualitätsvoller Kinderbetreuung waren ausschlaggebend dafür, dass die Gemeinde nun einen neuen Kindergarten errichtet. Bislang ist der Kindergarten in der Volksschule integriert. Doch auch die platzt aus allen Nähten. Der feierliche Spatenstich für das Zukunftsprojekt fand im Beisein von LHStv Josef Geisler statt.

Schon im Herbst 2023 sollen die Kinder in ihr neues Haus in der Dorfmitte von Schlitters einziehen. 5,4 Millionen Euro sind für den Bau des Kindergartens auf der ehemaligen „Tulln-Haus-Liegenschaft” in unmittelbarer Nähe zur Kirche und zur Volksschule veranschlagt. Beim Neubau des Kindergartens unterstützt das Land Tirol die Gemeinde Schlitters mit zwei Millionen Euro.

„Schlitters rückt die Kinder ins Zentrum. Sie haben nicht nur örtlich einen ganz zentralen Platz, sondern gemeinsam mit ihren Familien einen großen Stellenwert im Dorf. Ein bedarfsgerechtes Kinderbetreuungsangebot gehört auch in ländlichen Gemeinden zur unverzichtbaren Daseinsvorsorge“, ist LHStv Geisler überzeugt.
„Die Familien und Kinder liegen uns am Herzen. Mit dem neuen Kindergarten schaffen wir ein modernes und bedarfsgerechtes Betreuungsangebot sowie ein optimales Umfeld für unsere Kinder ab zwei Jahren bis zum Eintritt in die Volksschule”, freut sich Bürgermeister Josef Wibmer anlässlich des Spatenstichs.
Neben dem Kindergarten mit vier Gruppen findet auch die Kinderkrippe mit zwei Gruppenräumen Platz im neuen Haus. Mit dem heurigen Schuljahr gibt es in Schlitters zudem auch einen Hort. Dieser ist vorübergehend im Pfarrwidum untergebracht. Nach Fertigstellung des neuen Hauses der Kinder wechselt der Hort in die Räumlichkeiten des jetzigen Kindergartens in die Obergeschosse des Volksschulgebäudes.

Im Architekturwettbewerb haben sich gritsch.haslwanter architekten ZT GmbH mit ihrem Projekt durchgesetzt. Realisiert wird ein dreigeschossiger Holzbau, der über ein Stöcklgebäude von einem neuen Gehsteig aus zugänglich ist. Im Erdgeschoss ist unter anderem der Bereich für den Mittagstisch untergebracht. Dieser kann um einen Bewegungsraum erweitert werden. Die vier Kindergartengruppen befinden sich im ersten und zweiten Obergeschoss. Die Kinderkrippe ist im Untergeschoss situiert. Viel Wert wird auf große Spielflächen im Freien gelegt.

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service