Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Das Harfe spielen ist seine große Leidenschaft

Im Porträt: Franz Schiestl vom Zellberg

Mittwoch, 17. August 2022
thumbnail

Franz Schiestl, Jahrgang 1957, ist am Gerlosberg auf 1.200m Seehöhe aufgewachsen. Damals musste man noch zu Fuß zur Schule gehen. Dieser Schulweg betrug für den jungen Franz gut drei Stunden – hin und zurück.

Beruflich war der seit 2016 Pensionierte bei der Firma ALKO beschäftigt.
Seine große Leidenschaft ist zur Zeit das Harfe spielen, mit dem er
„sein eigenes Ding“ macht, wie er sagt. Franz spielt alles nach Gehör, da er keine Noten kennt. Außerdem muss er sowieso improvisieren, da er an der rechten Hand zwei Finger verloren hat.
“Seit ich aus gesundheitlichen Gründen das Motorradfahren aufgegeben habe, steht jetzt das Harfe spielen im Vordergrund. Ich bin jetzt häufig Gast in den Kirchen betreffend Trauerbegleitung, Taufen oder Hochzeiten. In der Kirche spiele ich Eigenkompositionen, vorwiegend Balladen, die ich den Umständen nach auswähle. Es berührt mich immer sehr tief, wenn ich bei jüngeren Menschen zum Abschied spielen muss, oder auch bei Leuten, die ich gut kenne, was auch schon oft der Fall gewesen ist. Somit hoffe ich, mit meinem neuen Hobby etwas Gutes für die Menschen in meiner Heimat, dem schönen Zillertal, leisten zu können“, so der 65-Jährige, der auch Unterhaltungsmusik spielt, jedoch ausdrücklich betont, kein Profi, sondern Laie zu sein.
Neben der Musik zählt Franz, der am Zellberg wohnt, das Fotografieren, Malen (Airbrush), Filmen, Basteln, Wandern in der Natur, Holzarbeit und das Haus instandhalten zu seinen weiteren Hobbys. Bei so viel Freizeitaktivitäten kann einem in der Pension ja gar nicht langweilig werden! ah

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service