Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Gelungener Auftakt zur Jubiläumsfestreihe

150 Jahre Sparkasse Schwaz

Mittwoch, 13. Juli 2022
thumbnail

Mit einem wahrlich bunten Programm wurde vergangenen Samstag am Waldfestplatz in Mayrhofen das 150-jährige Bestehen der Sparkasse Schwaz gefeiert. Nach dem Aufmarsch der Bürgermeistermusikkapelle aus dem Bezirk Schwaz, stand der Tag ganz im Zeichen der Familien.

Seit nunmehr 150 Jahren ist die Sparkasse Schwaz nicht nur das Älteste, sondern auch das größte Geldinstitut im Bezirk. Dieses Jubiläum wird in diesem besonderen Jahr mit gleich drei regionalen Festen im Bezirk gefeiert. Den Auftakt dazu machte das Fest am Samstag, 9. Juli am Waldfestplatz in Mayrhofen, bei dem mehr als 500 Gäste der Einladung der Sparkasse gefolgt sind. Bestens verköstigt durch das Team der Schützenkompanie Mayrhofen.

Sparkassen-Gründungsgedanke

Die Wertigkeit einer stabilen und der Region verbundenen Bank stellten dabei nicht nur Sparkasse Schwaz-Aufsichtsrat Markus Tipotsch, sondern auch Mayrhofens Bürgermeister Hans Jörg Moigg bei ihrem Interview in den Vordergrund. Der nachhaltige Gründungsgedanke der Sparkassen steht bei VDir. Helmut Rainer, MBA im Mittelpunkt. „Die finanzielle Unabhängigkeit für die Menschen in der Region steht an oberster Stelle. Schon die Gründerväter damals hielten fest, dass die Sparkassen mit dem Zweck zur Förderung des Wohlstandes in der Bevölkerung errichtet werden sollen“, so VDir. Rainer weiter.

Musik mit He(r)tz
So betiteln sich „die Hoazatta“, die am Nachmittag mit Schlager, Pop, Oldies oder auch traditionellen Volksliedern das Publikum bis nach Festschluss begeisterten. Beim erfrischenden Auftritt der „Höllenstoana“ (Tux) wurden Volkstänze und Schuhplattler in verschiedenen Formationen zum Besten gegeben. Radio U1 Tirol live zu Gast, moderiert durch die charmante Verena Gastl, machte dabei den Auftakt zu einem unterhaltsamen Nachmittag.

Kunterbuntes Rahmenprogramm
Bei Kinderschminken, basteln und der Sparefroh-Malstation fanden die kleinsten Gäste beste Unterhaltung und jede Menge Spaß. Ganz besonders regen Andrang gab es unterdessen bei der Fotostation, an der jede/r ein Erinnerungsfoto an diesen Tag machen konnte. Und damit man nicht mit leeren Händen nach Hause ging, gab es am Glücksrad schöne Preise zu gewinnen.

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service