Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!

Challenge Kaiserwinkl- Walchsee 2022

Österreichische und Tiroler Meisterschaft in Aquathlon

Mittwoch, 13. Juli 2022
thumbnail

Im Rahmen des Challenge Kaiserwinkl-Walchsee Aquathlons 2022 wurden auch die Österreichische Meisterschaft im Aquathlon 2022, wie die Tiroler Meisterschaft im Aquathlon 2022 ausgetragen.

Theresa Neuner, Madu Peter Westerwelle, Amy Oberhofer, Tamino Huys, Emilia Weißeisen, Zoe Oberhofer, Kilian Kaml, Didi Pfister, Sharon Oberhofer, Rob Whittaker und Tabea Huys waren für den Make It Happen im Aquathlon erfolgreich am Start. Theresa wurde im starken Teilnehmerfeld 5. in der Tiroler Meisterschaftswertung, Madu 2. international und Sieger in der Tiroler Meisterschaft, Amy achtbeste Tirolerin, Tamino 3. in der Tiroler Meisterschaft, Emilia 6. in der Tiroler Meisterschaft, Zoe wurde Tiroler Meisterin. Tabea siegte im internationalen Rennen souverän und holte sich den Österreichischen, wie auch den Tiroler Meistertitel.

Im Bundesländer Staffelbewerb (2 Jungs & 2 Mädels absolvieren jeweils einen Supersprint-Aquathlon 200 swim /1.000 run) verteidigte TEAM TIROL mit Simon Freisinger (TRI-X-Kufstein), Carolina Schiefer (TRI-X-Kufstein), Leo Fill (SKITRIZIRL) und Tabea Huys (MAKE IT HAPPEN TRIATHLON) den Titel und holte Österreichisches Meisterschaftsgold.

Kilian, Didi, Rob und Sharon starteten über die Distanz 1.000m Schwimmen und 5km Laufen. Kilian wurde bei seinem ersten Aquathlon als Junior Tiroler Vizemeister, holte Bronze in der Allgemeinen Klasse und siegte mit Rob und Sharon in der Mannschaftswertung. Didi holte den Tiroler Meistertitel in AK 45-49. Rob wurde Tiroler Meister in AK 45-50 und in der internationalen Wertung starker Zweiter. Sharon jubelte über den Tiroler Vizemeistertitel in AK 45-49.
Tiroler Meisterschaftsgold in der Mannschaftswertung gewann das Team Make It Happen mit Kilian, Rob und Sharon.

Am Sonntag startete Claudia Weißeisen bei der Challenge Kaiserwinkel Walchsee über die Mitteldistanz. Sie belegte im internationalen Rennen den 25. Rang und freute sich über den Tiroler Vizemeistertitel.
„Herzliche Gratulation an das gesamte Team!“

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service