Please disable Ad Blocker before you can visit the website !!!
Sparkasse

Im Porträt: Alfred Oberkofler aus Hart

Ein erfülltes Leben

Mittwoch, 24. November 2021
thumbnail

20 Jahre lang hat Alfred Oberkofler als Obmann die Geschicke des Pensionistenverbandes im Bezirk Schwaz geleitet. Nun legte er sein Amt nieder. Sein Nachfolger ist Alois Kometer. Alfred Oberkofler, Jahrgang 1941, stammt aus Kärnten, ist gelernter Schlosser und lebt mit seiner Frau Johanna und der gemeinsamen Tochter Sigrid im Ortsteil Kohlstatt in Hart. Der mittlerweile 80-Jährige hat sich zeitlebens in vielen Vereinen engagiert. So gehörte er 55 Jahre lang der BMK Hart an, 30 Jahre als Chronist und 12 Jahre als Obmann, wofür ihm 2018 die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. 30 Jahre lang war er Mitglied der Dorfbühne Hart, sowohl als Akteur als auch als Spielleiter. Zudem war er langjähriges Mitglied des Videoclubs Zillertal. Das Moderieren von Faschingsumzügen in Uderns und Hart kam seinem heiteren Wesen sehr entgegen. Auch dem Pfarrgemeinderat Hart gehörte er an. Vor allem aber lagen ihm die Senioren sehr am Herzen. So wurde er 2011 für seine Verdienste um die ältere Generation mit der „Dr. Karl Kunst Medaille in Gold mit Kristall“ ausgezeichnet. Auch erhielt er die Verdienstmedaille des Landes Tirol und 2014 das „Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich“. In der Küche seines Hauses hängt folgender Spruch von Terese von Avila, der sehr viel über Alfred Oberkofler aussagt: „Stört dich ein Fehler eines anderen, so übe an dir selbst das entgegengesetzte Gute“.

Zillertaler Zeitung

Top Kategorien

Gemeinden

Mehr

Service