43. Zeller Dorfabend


In der Aula der Musik Mittelschule fand am ers-ten Advent-Sonntag, den 1. Dezember der bereits zur Tradition gewordene Dorfabend statt. Den erschienenen Besuchern gab Bürgermeister Robert Pramstrahler einen Überblick über das zu Ende gehende Jahr 2019. 

Herzlich begrüßen konnte der Bürgermeister Dekan Dr. Ignaz Steinwender, Ehrenbürger Alt-Bürgermeister Walter Amor, die Bürgermeister Georg Wartelsteiner und Andreas Fankhauser, die Gemeinderats-Mitglieder, Obleute von Vereinen und viele Zellerinnen und Zeller.

In seinen Ausführungen informierte der Bürgermeister rückblickend, unterstützt durch eine Power Point-Präsentation, aus dem Jahresgeschehen. Weiters berichtet er über die großen Projekte wie die Generalsanierung der Gerlosstraße, das Straßenbauprojekt Aufeld und die Bauarbeiten am Zeller Friedhof. Er ging auf weitere diverse Vorhaben der Marktgemeinde ein.

Auch viele Veranstaltungen und Tätigkeiten der zahlreichen Zeller Vereine ließ Bürgermeister Robert Pramstrahler in seinem Bericht Revue passieren. Abgeschlossene Vorhaben und Aufgaben, die sich in das nächste Budgetjahr hinüberziehen, wurden dargestellt und erläutert. Für Zell bedeutende Themen wie Verkehr, Wohnraum, Bildung und Wirtschaft wurden dabei angesprochen. Sehr erfreulich für den Wirtschaftsstandort Zell sind Betriebsneuansiedelungen, die im abgelaufenen Jahr vorbereitet und fixiert werden konnten. Große Vorhaben in Zukunft sind der geplante Neubau des Wohn- und Pflegeheimes der „Kaiser Franz-Josef Stiftung“ sowie der Um- und Neubau der Zeller Volksschule.

Im Rahmen von „Blumen und Garten 2019“ fand eine Begehung durch eine Jury statt. Die Marktgemeinde Zell am Ziller bedankte sich bei den ausgewählten Objektbesitzer für ihre Mühen während des Jahres mit Münzen der Aktion „Zeller Gold“. 

Zum Schluss bedankte sich Bürgermeister Robert Pramstrahler bei allen Personen, die sich in den verschiedensten Institutionen und Vereinen zum Wohle der Bevölkerung der Marktgemeinde Zell am Ziller laufend engagieren und einsetzen.