Zwei Brände am Fügenberg

Foto: ZOOM Tirol

Am 13.10.2018 gegen 01.45 Uhr konnten die Bewohner eines Ferienhauses in Fügenberg, eine 15-köpfige Urlaubergruppe aus Deutschland, vorerst eine Rauchentwicklung in mehreren Räumlichkeiten des Gebäudes sowie in weiterer Folge den Brand einer Zwischenwand feststellen. Die von den Gruppenmitgliedern selbst durchgeführten Löschmaßnahmen misslangen, worauf sie in der Folge das Gebäude verließen und einen Notruf absetzten. Die Freiwilligen Feuerwehren Uderns und Fügen rückten mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 67 Feuerwehrleuten zum Brandort aus und konnten das Feuer rasch löschen. Bei dem Brandgeschehen wurde eine Person leicht verletzt (vermutlich leichte Rauchgasvergiftung) und mit der Rettung in das Krankenhaus Schwaz gebracht. 

Auch am darauffolgenden Tag gab es Feueralarm am Fügenberg. Das Feuer brach am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr in einer Ferienwohnung aus. Der Föhn und das sehr steile Gelände erschwerten die Löscharbeiten für die FFW Fügen, Hart, Uderns, Strass, Schlitters und Schwaz, die mit insgesamt 140 Mann und 15 Fahrzeugen im Einsatz waren. Auch gestaltete sich in 1.200 Meter Höhe die Wasserzufuhr als äußerst schwierig. Die Schadenshöhe bzw. die genaue Brandursache sind derzeit nicht bekannt und Gegenstand weiterer Erhebungen.