„Zum Teufel mit der Hölle“


Nach langem Hin und Her, mehrfachem Aufschub der „Proberei“ und eigentlich schon einer fixen Absage der heurigen Theatersaison, ist der Volksbühne Mayrhofen jetzt doch noch eine Kehrtwende gelungen und steht sozusagen „in den Startlöchern“ zur Komödie „Zum Teufel mit der Hölle“.

Die neuen Richtlinien erlauben ab sofort die Probenarbeit aufzunehmen und diese wird nun im Eiltempo angegangen. Die Premiere ist bereits für den 25. August 2020 geplant. „Unser Personal ist motiviert, die Bordküche gefüllt und der Zielflughafen im Europahaus bereit. Unsere Spieler kommen heuer buchstäblich von ganz oben und ganz unten“, lässt uns das Team der Volksbühne wissen.

„Zum Teufel mit der Hölle“ ist eine himmlische Komödie in drei Akten der Tiroler Autorin Moni Grabmüller.

Welcher Mann rechnet schon damit, dass er nach einem Streit mit seiner Frau nicht nur sprichwörtlich vom Teufel geholt werden soll? Aber Max hat Glück! Nachdem die weltweite Wirtschaftskrise nun anscheinend auch den Himmel erreicht hat, bekommt er noch eine Chance. Doch irgendwie will die Wiedergutmachung begangener Fehler nicht so recht klappen! Und das nicht nur, weil ihm des Teufels Sohn und eine geschäftsführende Assistentin aus dem Himmel höchstpersönlich dabei auf die Finger schauen!

Premiere: Dienstag, 25. August 2020 im Europahaus Mayrhofen.

Weitere Aufführungstermine: Dienstag den 1., 8., 15., 22. und 29. September 2020