Zillertal Välley Rälley 17/18


Ende Dezember startete die Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards Europe in Hochzillertal-Kaltenbach mit perfekten Bedingungen in ihre fünfte Saison.

Snowboarder aus ganz Europa ließen sich den Auftaktevent der beliebtesten Snowboard Amateur Serie Österreichs nicht entgehen.Neben Medaillen, Preisgeld und Sachpreisen gab es an diesem Wochenende jede Menge Neuschnee, ein Lagerfeuer und Brian Wolfe´s neuen Välley Rälley Song gratis dazu!

Was für ein Tour Auftakt! Es schien, als hätte sich Frau Holle mit dem Wettergott abgesprochen, denn rechtzeitig zum Contest-Tag erstrahlte der Betterpark Hochzillertal am Samstag mit einem perfekten Setup in der Sonne. Im Slopestyle Contest griffen Snowboarder sämtlicher Altersklassen tief in ihre Trickkiste, um die Judges zu beeindrucken und neben Medaillen, Preisgeld und Sachpreisen auch wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking zu gewinnen.

Absoluter Tagessieger war Leon Vockensperger aus Deutschland, der nicht nur bei den Männern den 1. Platz belegte, sondern für seinen stylischen fs10 tailgrab den Billabong Best Trick Award und ein komplettes Billabong Outfit abräumte. Snowboard Germany Teamkollege Moritz Breu freute sich über die Auszeichnung als „most impressive Grom of the dÄy.“ Bei den Ladies gewann Katarzyna Rusin aus Polen die Goldmedaille. In der Rookie Katergorie schafften es Annika Morgan und Leon Gütl, beide vom Team Germany, jeweils unangefochten auf den 1. Platz. Evy Poppe aus Belgien dominierte das Grom Girls Podium, während sich der Engländer Gabe Adams in der Grom Boys Klasse als unschlagbar erwies. Auch bei den Super Groms standen mit Amber Fennell und Charlie Lane zwei Engländer ganz oben auf dem Treppchen.

Frischer Neuschnee zauberte den Coaching Teilnehmern am Sonntag ein breites Grinsen ins Gesicht und gemeinsam mit den Ästhetiker Coaches Steve Gruber, Friedl Kolar und Chris Kröll wurden sämtliche Sidehits und Powder Runs im Hochzillertal unsicher gemacht. Beim Limbo Ride verteilte Ride Snowboards schließlich die letzten Geschenke. Zum krönenden Abschluss gab es Lagerfeuer, Marshmallows und den brandneuen Välley Rälley Song von Brian Wolfe.

Martha Schultz, Marketing Leitung von Hochzillertal-Kaltenbach, freut sich über den erfolgreichen Event: „Danke an das Team der Ästhetiker, hier sind wirklich Profis am Werk! Die Stimmung war schon in der Früh bei der Anmeldung großartig. In Österreich sollte es mehr Veranstaltungen dieser Art geben, denn hier steht wirklich noch der Spaß am Sport im Vordergrund!“

Mit dem ersten von vier Tourstops fällt der Startschuss für die Jagd auf Punkte im Välley Rälley Overall Ranking und der Event zählt als offizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup.
Alle Ergebnisse und Rankings finden sich auf www.valleyralley.at