Titelverteigung bei Kickboxstaatsmeisterschaft

Teamfoto - v.l. Trainer Michael Kruckenhauser, Jennifer Pfund, Matthias Zeinzinger, Noel Salzburger, Daniel Judem und Lisa Heim.

Fotos: KC Kruckenhauser Wörgl

Nurhana Fazlic, Schiedsrichterin Alma Trle und Jennifer Pfund nach gewonnenem Finale


Vom 04. bis 06.06.2021 fand im Zuge der erstmals in dieser Form und Größe veranstalteten „Austrian Finals“ in Graz auch die österreichische Meisterschaft / Staastmeisterschaft im Kickboxen des ÖBFK (Österreichischer Bundesfachverband für Kick- und Thaiboxen) statt.

Das Kampfsportcenter Kruckenhauser Wörgl war mit 5 Athleten bei diesem Sportevent der Superlative, welches auch weniger bekannten Randsportarten eine Bühne bot, vertreten. 

Mit dabei auch die Rohrbergerin Jennifer Pfund - sie war auf der Mission „Titelverteidigung“ nach Graz angereist, wurde ihrer Favoritenrolle in der stark besetzten Leichtkontaktklasse -60kg gerecht und krönte sich nach 2019 erneut zur österreichischen Meisterin.

Der erst 15-jährige Jenbacher Noel Salzburger konnte bei seinem Erwachsenen Debüt im Pointfighting -74kg erst im Finale denkbar knapp, um gerade einmal einem Punkt geschlagen werden, nachdem er durch ein Technisches K.O. (10 Punkte Unterschied) das Halbfinale klar für sich entschieden hatte. Im Leichtkontakt -74kg gewann er souverän das Viertelfinale, verpatzte sich allerdings den Finaleinzug in den letzten Sekunden knapp und wurde guter 3. 

Die Brixleggerin Lisa Heim und der Bad Häringer Matthias Zeinzinger konnten ihre Pointfighting Klassen ebenfalls souverän für sich entscheiden und wurden hier die neuen Staatsmeister. Ebenso die Goldmedaille und damit den österreichischen Meistertitel errang der Wörgler Daniel Judem im Pointfighting -57kg. 

Zu guter Letzt holte sich das Team des KC Kruckenhauser mit Zeinzinger, Judem und Salzburger auch noch eine Silberne im Teamfight der Männer (Pointfighting, 3 gegen 3). Im Medaillien Ranking schaffte es der Verein mit gerade einmal 5 

Kämpfern österreichweit auf Platz 3. 

Jetzt heißt es für die 5 Ausnahmeathleten nach kurzer Regenerationsphase den Fokus auf die Vorbereitung für die hoffentlich im Herbst stattfindenden Großereignisse WM in der allgemeinen Klasse bzw. EM in der Juniorenklasse (Salzburger) zu legen.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Fitness- und Gesundheitsstudio Inmotion Fügen, sowie dem Team der Physiotherapie Keijzer für die Unterstützung und Betreuung von Pfund.