Theaterfestival Steudltenn

Großartige Leistungen von Susanne Altschul und Juliana Haider.

Verdienter Schlussapplaus auf der Freiluftbühne.

Foto: Albert Moser

Foto: Tom Seitzinger

Gelungene Uraufführung von Felix Mitterer: „Wurlitzergassen 22 Zwozl Zwozl“

 

Bei schönem Wetter ging die Uraufführung von Wurlitzergassen 22 zwozl-zwozl von Felix Mitterer über die Außenbühne mitten im Feld.

Mit der Übertragung des Stückes auf die Bühne ist dem Regisseur Hakon Hirzenberger und den beiden Schauspielerinnen Susanne Altschul und Juliane Haider eine Meisterleistung gelungen. Behutsam verwandelt Hirzenberger Annamirls geliebten Papagei in einen Pflegeroboter, der die schrullige alte Frau im Altenheim betreut. In den Köpfen der Zuseher löst er damit die beängstigende Frage aus, ob das wohl unsere Zukunft ist oder hoffentlich nur Utopie.

Beeindruckend und großartig spielt Susanne Altschul die Annamirl und lässt das Publikum an den Erinnerungen einer alten Frau teilhaben. Oft witzig aber auch brutal sind die gedanklichen Fragmente an ihr langes Leben.

Eine verdient umjubelte Premiere auf der Freichlichtbühne des Steudltennfestivals.

Weitere Termine: von Donnerstag, 10. bis Samstag, 12. Juni 2021 jeweils um 20.00 Uhr.

 

Die nächsten Highlights im Juni

„Auf dem Schlachthof“ - Szenische Lesung mit Peter Simonischeck und Brigitte Karner am Montag, den 14. und Dienstag, den 15. Juni 2021

Der langjährige „Jedermann“ der Salzburger Festspiele Peter Simonischek präsentiert gemeinsam mit seiner Frau Schauspielerin Brigitte Karner ihre 2020 im STEUDLTENN aufgeführte Österreichische Erstaufführung.

Es geht um eine Kuh und einen Stier auf ihrem letzten Weg zum Schlachthof. Im Angesicht des Todes stellen sie sich die Frage, ob sie manchmal anders hätten leben sollen. Gibt es vielleicht stets die Chance zum Neubeginn?

„Best of Uli Boettcher“ - Kabarett am Mittwoch, den 16. und Donnerstag, den 17. Juni 2021

Boettcher präsentiert Programm-Highlights der letzten 10 Jahre:

Erziehungsratgeber aus der Zeit, als er noch in den „40ern“ war, Anekdoten von „unterwegs“, Beweise dafür, dass er „Keine Ahnung“ hat, schließlich seine Mutation zum „Silberrücken“ und die Erkenntnis, dass er selbst „Viele“ ist.

 

Alle Infos und Tickets

unter 

www.steudltenn.com oder

Tel. 0650 / 27 27 054.