TC Finkenberg Jahreshauptversammlung


Kürzlich hielt der Raiffeisen Tennisclub Finkenberg seine Jahreshauptversammlung im Gasthof Hochsteg ab.

Nach der Begrüßung der Anwesenden, insbesondere der Vertreter der Gemeinde und der Raiffeisenkasse Finkenberg-Mayrhofen, konnte Obmann Christian Troppmair in seinem Jahresrückblick über ein erfolgreiches Vereinsjahr berichten. Wegen des Neubaues des Tennisplatzes wurde heuer wieder auf den Plätzen des Hotels Berghof in Mayrhofen gespielt. Der Obmann bedankte sich nochmals beim Chef des Hotels für das Entgegenkommen. Das Nachwuchstalent Simon Gruber konnte sein Talent wieder durch eine Reihe von Siegen bei nationalen und internationalen Wettbewerben unter Beweis stellen. Das Herren-Team errang beim Sommercup den Tiroler Meistertitel. Leider konnten beim Mixedturnier nicht alle Spiele wegen zu geringer Teilnehmerzahl durchgeführt werden.  Zusätzlich wurde an der alpinen Vereinsmeisterschaft sowie am Pfingstturnier mit einer Mannschaft vom TC Finkenberg teilgenommen. Für den Winter wurde in der Tennisanlage Zell am Ziller jeweils am Sonntagabend ein Platz für alle Vereinsmitglieder reserviert.

Leider konnte unser langjähriger Platzwart und Trainer zu Beginn der Saison krankheitsbedingt kein Kindertraining durchführen. Kurzfristig übernahmen Chris-tian Troppmair und Anna Maria Wechselberger dankenswerterweise diese Aufgabe. Unter ihrer Leitung wurden im Sommer zwei tolle Kinderolympiaden durchgeführt.

Christian bedankte sich bei allen Helfern für ihre Arbeit beim Schmankerlfest und dem Open Air und erwähnte auch den netten geselligen Abschluss der Saison im Berggasthof Alpenrose. Weiters bedankte er sich besonders bei Bürgermeister Andreas Kröll und Gemeinderat Tobias Fankhauser für ihre Unterstützung und ihren tollen Einsatz beim Bau der neuen Tennisanlage.

Die Kassierin berichtete kurz über die finanzielle Seite: es gab dieses Jahr weniger Ausgaben aber dafür viele Einnahmen, unter anderem durch Open Air und Schmankerlfest. Insgesamt konnte ein deutliches Plus verzeichnet werden.

Bürgermeister Andreas Kröll bedankte sich in seinen Grußworten sehr für die Mithilfe bei den Festen und erwähnte die Wichtigkeit eines jeden einzelnen Vereines im Dorf und speziell die Wichtigkeit des Projektes des neuen Tennisplatzes. Im Zuge dessen erläuterte er kurz den Status quo der Baustelle.

Der Leiter der Raiffeisen Bank, Hansjörg Hotter, unterstrich in seinen Grußworten seinen Stolz auf den Verein, vor allem auf den Nachwuchs und auf die erfreuliche Anzahl der weiblichen Mitglieder im Verein. Er erwähnte noch kurz den guten finanziellen Polster des Vereins und war erfreut, dass das Sportliche und Gesellschaftliche sehr gut in diesem Verein funktioniert.

Nach den Berichten wurden die tollen Preise, die von Petra und Marion zusammengestellt worden waren, an die diesjährigen Sieger der Vereinsmeisterschaft vergeben. An die Sommercup Spieler, also den Tiroler Meister 2018, wurde ein toller Pokal als Anerkennung für ihre Leistungen übergeben. Den Abschluss bildete eine von Romed zusammengestellte Rückschau auf das Vereinsjahr mit vielen Fotos.