Hundertstelkrimi beim Bezirkscup in Fügen

Rosina Fankhauser (2. v.l.) vom WSV Hippach siegte in der Schülerwertung U14.

Natalie Falch vom WSV Fügen gewann mit Tagesbestzeit die Schülerwertung U16


Bei grenzenlosem Naturschnee und herrlichem Wetter ging am Samstag, dem 19. Jänner 2019 am Spieljoch in Fügen der Sparkassen Bezirkscup - Slalom für Schüler und Jugend der Bezirke Schwaz und Innsbruck Land Nord über die Bühne. Bei optimalen Pistenverhältnissen kämpften über 80 Teilnehmer der Klassen U14 bis U16  um die begehrten Plätze am Podium.

Bei der Schülerwertung U14/weiblich konnte Rosina Fankhauser vom WSV Hippach mit einer tollen Gesamtzeit Zeit von 1:36,12 das Rennen für sich entscheiden. Auf Rang zwei und drei folgten Sarah Huber vom WSV Wiesing in 1:39,69 und Lena Rieser vom RSK Finkenberg mit 1:40,29.

Die Schülerwertung  U16/weiblich konnte Natalie Falch vom WSV Fügen mit einer großartigen Zeit von 1:32,89 (zugleich auch Tagesbestzeit bei den Schülerinnen) für sich entscheiden. Auf Rang zwei und drei folgten Lena Neuhauser vom WSV Achenkirch mit einer Zeit von 1:35,96 und Sofia Gruber  vom WSV Hippach mit einer Zeit von 1:41,35. 

Die Schülerwertung der Klasse U16/männlich entschied Fabio Walch vom SK Schwaz  mit einer super Zeit  von 1:31,41 für sich.

Der Tiroler Skiverband gratuliert den Teilnehmern zu den sportlichen Leistungen und bedankt sich beim durchführenden Verein WSV Buch unter Obmann Mario Brugger für die professionelle Abwicklung des Rennens und der anschließenden Preisverteilung beim Piz Pub in Fügen.