Steinberger Brüder heben ab


Gleich zu Beginn der Austria-Cupsaison ging es am 10. September für die Springer des SC-Mayrhofen nach Höhenhart (OÖ) und mit dem ersten Sieg im ersten Springen der neuen Saison konnte Jakob Steinberger einen perfekten Einstand feiern. Für seinen Bruder Simon war trotz toller Trainingsleistungen im Wettkampf aufgrund wechselnder Windbedingungen leider nur Platz 8 drinnen. Beim zweiten AUC-Cup am 14. und 15.10.2017 in Bischofs-hofen konnte Simon seine gute Form unter Beweis stellen und siegte in eindrucksvoller Manier. Jakob belegte Rang 3. Beim Teambewerb startete auch das Team Tirol mit Jakob u. Simon Steinberger, Jonathan Kainzner (alle Skiclub Mayrhofen) sowie Jakob Sauerwein (Wörgler Flughunde) und landeten einen souveränen Sieg in der Schülerklasse 1.

Am 3. Jänner fand der erste Wettkampf auf Schnee in Villach statt und auch dort gab es wieder einen „Steinberger Doppelsieg“. 

Am 17. und 18. Februar 2018 wurden die Österreichischen Meisterschaften in Einzel und im Team in Eisenerz (Steiermark) ausgetragen. Auch hier gab es für die 12-jährigen Steinberger Brüder Grund zum Jubeln. Österreichischer Meister im Sprunglauf wurde Simon vor seinem Bruder Jakob. Im Teambewerb wurde ebenfalls der Titel souverän nach Tirol geholt. Zum Abschluss der Wintersaison fanden am 10. und 11.03.2018 zwei AUC-Cups in Seefeld statt. Dort wurde am ersten Tag der Ersatz-Bewerb für Tschagguns nachgetragen. Simon wurde 2. und Jakob belegte Platz 4. Am zweiten Tag konnte Jakob den 3. und Simon den 4. Platz erreichen. Somit konnte Jakob die Austria-Cup Gesamtwertung Sprunglauf mit 8 Punkten Vorsprung auf seinen Bruder Simon für sich entscheiden. In der Nordischen Kombination mussten sich die zwei nur vom Steirer Pauli Walcher geschlagen geben und belegten den zweiten (Simon) und Jakob den dritten Platz in der AUC-Gesamtwertung.

Ein großer Erfolg für die zwei Sportler ist die Aufnahme in das Goldi-Talenteförderprogramm, an dem nur 8 Kinder im Alter zwischen 12 und 18 Jahren aus ganz Österreich ausgesucht wurden und von Heinz Kuttin und Andreas Goldberger zusätzlich betreut werden.

Bedanken möchten sich Jakob und Simon bei allen Trainern, Betreuern und Sponsoren, unter anderem bei Hermann Knabl (MONTEC) und Werner Baumann (Installationen Baumann) für die tolle Unterstützung im vergangenen Jahr.