Semesterkonzert der Landesmusikschule Zillertal in Fügen


Am 6. Februar gaben Schüler der LMS Zillertal im Vorspielsaal der NMS Fügen eine Kostprobe ihres Könnens.
Gespielt wurden u.a. Stücke von Felix le Couppey, Frederic Berr, W.A. Mozart, Joseph Haydn und Robert Planel.

Die „Musikschule Zillertal“ wurde 1973 gegründet und war ein Vorläufer der heutigen instrumentalen Ausbildung.
Es waren damals lediglich zehn Lehrpersonen, die an die 230 Schüler unterrichteten. Standort war Zell am Ziller mit Nebenstellen in Stumm und Fügen.

Mittlerweile werden an die 800 Schüler von folgenden Lehrpersonen unterrichtet: Veronika Abermann, Mariana Auer, Michael Ausserladscheider, Simone Baumann, Thomas Beck, Nikolaus Dengg, Christina Dengg, Helga Egarter, Martin Flörl, Josef Gabriel, Romed Gasser, Günther Heim, Manfred Hellweger, Jörg Höllwarth, Michael Hörtnagl, Andrea Jäger, Friedrich Joast, Hubert Klausner, Andreas Knapp, Andreas Mader, Stefan Neussl, Heinz Pendl, Monika Pfister, Claudia Posch, Daniel Salva, Christian Saurwein, Katharina Saurwein, Magdalena Schmutzhard, Helmut Sprenger, Roland Steger, Maria Wechselberger, Roland Wildauer, Irina Zehm und Robert Zimmerling.

Seit 1996 ist die LMS Zillertal Mitglied im Tiroler Musikschulwerk.