P. Thomas Margreiter wird im Mai zum Priester geweiht

P. Thomas Margreiter mit seiner leiblichen Schwester Julia, die ebenfalls im Kloster wohnt, als Sr. Maria Katharina bei den Dominikanerinnen in Lienz.


Schlitters Im Mai dieses Jahres wird P. Thomas Maria Margreiter aus Schlitters zum Priester geweiht und feiert in seiner Heimatgemeinde das erste heilige Messopfer (Primiz).

Martin Margreiter ist das fünfte Kind von Josef und Maria Margreiter. Nach der Volksschule in Schlitters und der Hauptschule in Fügen erlernte er das Bäckerhandwerk, das er mit der Lehre erfolgreich abschloss.

Martin verspürte aber immer mehr den Ruf zum gottgeweihten Leben. Ein langer Weg führte ihn schließlich ins Stift Heiligenkreuz, wo er seine geistige Heimat fand. Als P. Thomas absolvierte er an der ordenseigenen Hochschule St. Benedikt in den vergangenen Jahren sein Theologiestudium. Im Sommer 2018 legte er die Ewige Profess ab. Dabei versprach er, sich für immer an die Gemeinschaft der Zisterzienser von Heiligenkreuz zu binden.

Am 7. September 2019 wurde P. Thomas Margreiter mit vier Mitbrüdern von Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer (der sein Onkel ist) zum Diakon geweiht. Am 2. Mai 2020 erfolgt die Priesterweihe und am 16. und 17. Mai 2020 die Primizfeier in seiner Heimatgemeinde Schlitters.                   

ah