Rotes Kreuz Schwaz

Praxisstation „Reanimation“ - eine komplette Reanimation nach vorgegebenem Rhythmus muss absolviert werden

Fotos: Andreas Mader, Rotes Kreuz Schwaz

Die 10 neuen Rettungssanitäter mit den beiden Lehrgangsleitern Regina Heim und Andreas Kreidl

Fotos: Andreas Mader, Rotes Kreuz Schwaz

100 Stunden Theorie und über 160 Stunden Praxis nahmen 10 Interessierte aus dem Bezirk Schwaz in Kauf, um die Ausbildung zum Rettungssanitäter ehrenamtlich zu absolvieren. Es wurde die Schulbank gedrückt, die Praxisstunden wurden als Dritte/r am RTW mit einem erfahrenen Praxis-anleiter absolviert.

Fast genau ein halbes Jahr intensiven Lernens und Übens später fand am Samstag den 10. März 2018 die Abschlussprüfung statt.

Die TeilnehmerInnen zeigten vollen Einsatz auf vier Stationen und durften die weiße Flagge hissen. „Die zehn Teilnehmer haben die Prüfung mit Bravour abgelegt und ich freue mich, sie als neue RettungssanitäterInnen bei uns im Roten Kreuz begrüßen zu dürfen. Ab sofort dürfen sie im Rettungs- und Krankentransportdienst als Sanitäter arbeiten.“, so Hans-Peter Thaler, Bezirksstellenleiter Rotes Kreuz Schwaz. „Das Lernen ist ein stetiger Prozess, ab sofort stehen euch viele
Wege im Roten Kreuz offen. Viel Erfolg und Motivation für die Zukunft!“

Ein besonderer Dank gilt Regina Heim und Andreas Kreidl. Sie organisierte den Kurs und standen mit Rat und Tat für jegliche Fragen zur Seite. Die TeilnehmerInnen bedankten sich bei der Dekretvergabe mit einem kleinen Geschenk bei ihnen.