Prüfungsessen an den Zillertaler Tourismusschulen

Flambieren am Tisch.

Cocktail-Zubereitung


Wenn Direktor Mag. Bernhard Wildauer und Fachvorstand Mag. Peter Dornauer zum Prüfungsessen einladen, ist dies nicht nur mit großer Anspannung und Aufregung für die PrüfungskandidatInnen verbunden, gleichzeitig werden die Zillertaler Tourismusschulen an diesen Tagen auch zum Treffpunkt der Tiroler Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.

In diesem außergewöhnlichen Schuljahr war die Organisation der praktischen Prüfungen mit der Erstellung eines Covid-Hygiene- und Sicherheitskonzeptes verbunden, ohne das eine Prüfung mit auswärtigen Gästen gar nicht möglich gewesen wäre. Da ein umfangreiches Konzept vorlag, stand den Prüfungen jedoch nichts mehr im Wege.

LH Stv. Josef Geisler, WKÖ-Präsidentin Stv. Martha Schulz, BH Stv. Dr. Wolfgang Löderle, Tirol-Werbung Geschäftsführer Florian Phleps, Daniel Flock - Alpengarnelen Tirol, Andreas Giner - Agrarprodukte Giner, Rektor Thomas Schöpf - Pädagogische Hochschule Tirol, David Mölk - Firma M-Preis, einige Bürgermeister der Region … dies ist nur ein kleiner Auszug aus der hochkarätigen Besucherriege, die der Einladung auch im heurigen Jahr wieder gefolgt ist.

Im Laufe des Abends wird klar, was das Besondere an den Prüfungen der Zillertaler Tourismusschulen ausmacht. Neben köstlichen Menüs, die von den SchülerInnen zubereitet und serviert werden, bekommen die Gäste verschiedenste Arbeiten an den Tischen zu sehen, wie man es an anderen Schulen nicht vorfindet. Tranchieren von Entenbrüsten, Marinieren von Lachs- und Forellentartar, Flambieren von Garnelen und Süßspeisen, Zubereiten von Kaffeespezialitäten und Après-Dinner-Cocktails sind nur einige Aufgaben, welche die KandidatInnen nicht nur vor den strengen Augen der PrüferInnen, sondern auch vor den Augen der Gäste zu erledigen haben. „In der Spitzen-Gastronomie haben die Arbeiten am Tisch des Gastes einen sehr hohen Stellenwert. Die Gäste möchten nicht nur gut speisen, sondern auch etwas erleben“, so begründet Fachvorstand Mag. Dornauer die Tatsache, weshalb man diese Arbeiten auch bei den Prüfungen einbaut.

Zum Abschluss des Abends erläuterte FV Mag. Peter Dornauer den Gästen die getroffenen Maßnahmen in Bezug auf das Covid-Konzept und zeigte einen Kurzfilm über das letztjährige Regionalitäts-Projekt, welches mit einer der Abschlussklassen durchgeführt wurde.

„Gastlichkeit erlernen - Gastlichkeit leben“- so lautet das Motto der Zillertaler Tourismusschulen, welches auch im Rahmen der Prüfungen spürbar wurde.

Im Laufe der zwei Prüfungswochen haben 104 KandidatInnen aus den Klassen 4HLTa, 4HLTb, 4HLTc, 2AL und 3H die Vorprüfungen zur Reifeprüfung bzw. die praktischen Klausurprüfungen der Hotelfachschule abgelegt.