Podestplatz beim Abschiedsrennen

Foto: Breonix/Chris Walch

Beim Finale des Naturbahnrodel-Weltcups am vergangenen Samstag, den 16. Februar 2019 im Ötztaler Umhausen verabschiedeten sich die Ex-Weltmeister im Doppelsitzer Tobias Angerer aus Aschau mit seinem Partner Rupert Brüggler vom aktiven Geschehen.

Umso erfreulicher, dass sie bei ihrem letzten Antreten als Dritte noch einmal aufs Podest rasten. „Super, dass uns das zum Abschluss noch einmal gelungen ist“, war vom Aschauer Paraderodler zu hören.

Tobias Angerer und Rupert Brüggler zählten viele Jahre lang zur absoluten Weltspitze der Naturbahnrodler und konnten neben der Weltmeis-terschaft 2017, der Silbermedaille bei der Europameisterschaft in Obdach-Winterleiten vor einem Jahr auch weitere zahlreiche Titel und Weltcuprennen gewinnen.