Maiandacht in Hollenzen


Einen sehr schönen Platz zur „inneren Einkehr“ darf Hollenzen seit einiger Zeit sein Eigen nennen.

Einen besseren „Kraftplatz“ hätte die Dorfgemeinschaft Hollenzen/Eckartau nicht finden können. Hier hat jeder die Möglichkeit, zur „Mutter Gottes“ zu beten und der Seele und dem Körper Ruhe zu gönnen.

Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, Seelsorger von Mayrhofen und Brandberg, sowie dem Männergesangverein Mayrhofen sei für die würdevolle Gestaltung der Maiandacht am Mittwoch, den 19. Mai 2021 herzlich gedankt.  

Erika Gredler

 

Entstehung & Umsetzung des Projektes (zur Erinnerung)

Im Auftrag der Dorfgemeinschaft Hollenzen/Eckartau erfolgte Anfang Dezember der Startschuss zu diesem besonderen Projekt, einer Andachtsstätte mit Marienstatue. Mit Hilfe der Fachlehrer der Polytechnischen Schule Zell am Ziller waren die Schüler über Wochen mit der Planung beschäftigt. Am 24. Jänner 2020 präsentierten die Schüler in Anwesenheit von Pfarrer Mag. Gradwohl, Vertretern der Dorfgemeinschaft, der Presse und der Firma Rieder ihre Ideen, Pläne sowie Kos-tenrechnung des „Marterl-Projektes“. Im März begann die Umsetzung mit Lehrlingen der Berufe Zimmerer und Maurer und Anleitung von Polier Toni Mühlbacher. Nach Corona bedingter Pause erfolgte die Montage mit Mitgliedern der Dorfgemeinschaft und Polier Toni Thauer vor Ort. Am 8. Juli fand die Firstfeier unter Beisein zahlreicher Ehrengäste und der Fa. Rieder sowie Vertretern der Dorfgemeinschaft mit musikalischer Umrahmung statt. Pfarrer Gradwohl spendete den Segen. Der spezielle Dank ergeht an die Grundbesitzer Anna und Hans Sporer für die kostenlose Zurverfügungstellung des Grundstückes. Der Dank gilt auch allen Mitwirkenden.