Buchvorstellung vor Bergkulisse

Ein Blumenstrauß für die Autorinnen.

AV-Obmann Paul Steger führte durch die Buchpräsentation.

Tyrolia-Vorstand Mag. Gottfried Kompatscher.

Glücksengerl Magdalena zog zwanzig Gewinner.


„Vor etwa zwei Jahren schon wurde die Idee geboren, zum diesjährigen 150-Jahr-Jubiläum des AV-Sektion Zillertal keine übliche Festschrift, sondern einen individuellen Wanderführer mit Touren- und Wandertipps von Strass bis zum höchsten Gipfel der Zillertaler Alpen, dem 3.509 Meter hohen Hochfeiler, zu erstellen“, ließ AV-Obmann Paul Steger den Gästen bei seiner Begrüßung anlässlich der Buchpräsentation am Mittwoch, den 26. Mai 2021 beim Gasthaus Steinerkogel wissen und  bedankte sich für die herausragende Leistung bei allen Autoren, im besonderen Maße jedoch bei den verantwortlichen Redakteurinnen Nicola Fankhauser und Gudrun Steger.

15 ehrenamtliche und heimische TourenführerInnen und aktive Mitglieder der Sektion Zillertal des ÖAV und des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen haben die 75 angeführten Touren, die von talnahen Wanderungen in bäuerlicher Kulturlandschaft, Genusstouren in den aussichtsreichen Almregionen sowie Hüttenanstiege bis zu Übergänge und anspruchsvolle Gipfelanstiege reichen, ausgewählt, persönlich erwandert und sorgfältig beschrieben. Darüber hinaus beinhaltet das Wanderbuch zahlreiche Fotos und an die 30 topografische Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf sowie eine Übersichtskarte. 

Mit den Worten: „Das Zillertal war bis heute ein weißer Fleck auf der Landkarte der Tyrolia Wandführer“ brachte Tyrolia-Vorstand Mag. Gottfried Kompatscher in seiner Begrüßungsrede seine Freude über das vorliegende Werk zum Ausdruck und betonte, dass es nur der Initiative des AV-Zillertal zu verdanken sei, dass dieser weiße Fleck endlich ausradiert werden konnte. 

In weiterer Folge berichteten Nicola Fankhauser und Gudrun Steger über ihre Arbeit, die Entstehung, die Zusammenarbeit mit allen Wanderführern und Autoren in der so schwierigen und herausfordernden Corona-Zeit und hatten auch so manche Anregung für die Zukunft parat. So ist ihnen die Berücksichtigung des freien Naturraums bei Skigebietserweiterungen genau so ein Anliegen, wie auch die Anbindung von Wanderwegen bei Erschließung von Alm- und Forstwegen. Zwischendurch sorgten „schwarz-blond-rot“ immer wieder für beste musikalische Unterhaltung. 

Auch Andreas Hundsbichler, Obmann des TVB Mayrhofen/Hippach beglückwünschte und gratulierte dem AV-Zillertal für dieses umfassende Werk und meinte dazu: „Dieser informative Wanderführer sollte in keinem Haushalt, Gastbetrieb oder Hotel fehlen und auch wir vom TVB werden unseren Beitrag zur Verbreitung dieses Buches leisten“.

Anschließend informierte Hundsbichler noch über die aktuellen Projekte des TVBs wie z.B. den Bau des neuen Wanderweges durch die Stilluppe, das öffentliche Verkehrs- und Mobilitätskonzept.

Bevor Obmann Paul Steger sich bei allen Anwesenden, Gönnern und Mitstreitern bedankte, schritt „Glücksengerl Magdalena“ noch zur Verlosung und zog unter allen Sponsoren zwanzig Gewinner des neuen Wanderbuches.