90 alles entscheidende Minuten


Mayrhofen „Es ist halb acht Uhr am Morgen als ich plötzlich ein eigenartiges Taubheitsgefühl in meinem linken Arm verspüre. Komisch, grad so als ob mir der Arm eingeschlafen wäre. Ich versuche dieses Gefühl mit Anspannen und Bewegen des Armes wieder los zu werden. Irgendwie kommt es mir vor es wird besser. Doch weit gefehlt. Jetzt beginnt das gleiche Spiel im linken Bein. 

Und wie aus dem Nichts durchbohrt mich ein einziges Wort: „Schlag-anfall!!!“ Ein Wort das ich niemals nicht mit mir, meiner Fitness und meinem Alter in Verbindung gebracht hätte. Und doch, es war plötzlich da. Unübersehbar, unüberspürbar. 

Ab diesem Moment zählte jetzt jede Minute. Notruf: Telefon 144 und damit wurde auch schon die Rettungskette in Gang gesetzt. Eine Rettungkette, die wohl einzigartig ist und ihresgleichen sucht: ROTES KREUZ -

RETTUNGSHUBSCHRAUBER - KLINIK. 

90 Minuten - von meinem ersten spürbaren Taubheitsgefühl über den Notruf, dem Eintreffen und der Erstversorgung durch das Rot-Kreuz-Team Mayrhofen samt Notarzt, Über-stellung mittels Rettungshubschrauber nach Innsbruck, Aufnahme, Schädel-CT Diagnose bis hin zum Start der alles entscheidenen Schlaganfall Notfall Lysetherapie in Innsbruck. Es waren unglaubliche 90 Minuten. 90 Minuten durch die ihr mir und meiner Familie dank eures Einsatzes weiterhin Lebensfreude und neue Perspektiven geschenkt habt.

Es geht mir gut. DANKE dafür!“

P.K.