Mayrhofen in Kirchdorf klar überlegen


Von Beginn an übernahm die SVg Mayrhofen in Kirchdorf das Kommando: Torchancen im Minutentakt, allein Ante Pinjuh scheiterte in der ersten Halbzeit dreimal, jedes Mal fand er seinen Meister in Tormann Max Baldauf. 

Die längst fällige Führung durch Ante Pinjuh (32.) fiel allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Im zweiten Abschnitt zu Beginn weiter rollende Angriffe der Mayrhofner, die aber immer noch nicht zum 2:0 führten. Hektisch wurde es in der 53. Minute: Der Kirchdorfer Norbert Mitterer wurde nach einem schweren Foul an Stefan Pramstraller zu recht ausgeschlossen, im Anschluss daran wurde der Zillertaler Chris-toph Hanser nach einer Rempelei vom gut amtierenden SR. Georg Hofer ebenfalls mit rot vom Feld geschickt. 

Jetzt plötzlich hatten die Hausherren das Heft in der Hand, Chancen allerdings konnten sie sich in dieser Phase nicht erarbeiten. Nach einer Viertelstunde übernahmen wieder die Zillertaler und hatten wieder etliche Torchancen, aber wiederum konnten sie den überragenden Tormann der Hausherren Baldauf nicht bezwingen, mit einem gehaltenen Elfmeter von Ante Pinjuh hielt er seine Farben weiter im Spiel. Dann doch das 2:0 (85.) - Manuel Einwallner bediente seinen Kapitän Christian Pendl und dieser verwandelte gekonnt. Am Ende ein verdienter Sieg der SVg Mayrhofen.

Bester Spieler SV Steinbacher Kirchdorf: Maximilian Baldauf (Tor). Beste Spieler SVG Mayr-hofen: Josip Filipovic, Ante Pinjuh und Stefan Pramstaller