Literatur und Musik ver bindet Generationen


Einen großartigen Abend, gefüllt mit besonderen Texten und wunderbarer Musik, erlebten die vielen ZuhörerInnen in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der NMS Zell am Ziller. Herbst-Zeit-Lose war das Thema der Lesung mit der allseits bekannten und beliebten Volksschauspielerin Julia Gschnitzer.

Herbstzeit, eine Jahreszeit, die einlädt zur Muße, zum Verweilen - und zur Spätlese:

Zum Erinnern an die vielen Begegnungen und Fügungen, die das Jahr reich und erfüllt gemacht haben.

Gedanken über die Zeit, über das Leben in seinen verschiedenen Lebensstufen und das Verbindende zwischen den Generationen. Zeitlose Texte, die jeden von uns in verschiedenen Lebenslagen betreffen, Generationen verbinden und ins Gespräch bringen. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme und den Texten von Reinhold Stecher, Marlen Haushofer, Claudia Wisiol und Arno Geiger gelang es Julia Gschnitzer, eine Fülle von wunderbaren Gedanken und Impulsen dem Publikum zu vermitteln. Musikalisch begleitet und untermalt wurden diese Texte von außergewöhnlichen Stimmen, den Silberstimmen des Realgymnasiums Schwaz. Das sind derzeit 77 singbegeisterte SchülerInnen die immer wieder Konzertreisen im In- und Ausland absolvieren und bereits vielfach ausgezeichnet wurden. Der Chor steht unter der Leitung von Thomas Waldner, mit Unterstützung von Magdalena Hornsteiner. 

Der zweite Klangkörper, der durch den Abend begleitete, hört auf den Namen CHORrekt. Eine  Gruppe von 25 jungen, motivierten Stimmen auf der Suche nach dem perfekten Chorklang hat sich zusammengefunden, und ist seit dem Jahr 2010 um stilechte Interpretationen unterschiedlicher Musikgenres bemüht. Beim „Gesamttiroler Wertungssingen“  konnte sich CHORrekt das höchste Prädikat „Auszeichnung“ ersingen. Dieser ausgezeichnete Chor steht ebenfalls unter der bewährten Leitung von Thomas Waldner mit Unterstützung von Hannah Prantl. Gekonnt durch den Abend führte Sabine Geisler mit ihren verbindenden Worten.

In der Pause verwöhnte das Team des Generationennetzwerks Zell die vielen ZuhörerInnen mit einem reichhaltigen Buffet.

Der Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller kann auf eine gelungene Veranstaltung mit vielen Generationen-verbindenden Gesprächen zurückblicken und bedankt sich bei den BesucherInnen für die großzügigen Spenden.

Das Team des

Sozialsprengels Zell am Ziller