Kinder bei Trennung/Scheidung im Fokus behalten


In Tirol wächst die Zahl der Kinder, die eine Scheidung ihrer Eltern erleben um beinahe 7 %, wie die kürzlich veröffentlichte Scheidungsstatistik zeigt.  In dieser Statistik nicht enthalten sind Trennungen von unverheirateten Eltern. 

Wenn eine Partnerschaft auseinander geht, sind die Erwachsenen oft erst einmal vor allem mit sich selbst beschäftigt. Aber gerade in dieser wichtigen Umbruchphase brauchen Scheidungs- und Trennungskinder jemanden, der für sie da ist. 

Bei RAINBOWS wird in kleinen, altershomogenen Gruppen auf jedes einzelne Kind mit seiner speziellen Familiensituation entsprechend eingegangen. Die Kinder treffen auch auf Gleichaltrige, die wissen, wie sie sich gerade fühlen. Die RAINBOWS-Gruppenleiter*in regt die Kinder an, ihre Gefühle rund um die Trennung auszudrücken - im kreativen Tun, gestaltend, spielerisch oder erzählend. Sie finden Verständnis und Gehör für ihre Wut, ihre Trauer und einen Zugang zu ihren Stärken und Ressourcen. Vertrauen und Vertraulichkeit spielen eine wesentliche Rolle. 3 begleitende Gespräche mit den Eltern bzw. Elternteilen runden das gruppenpädagogische Angebot ab.

Im Oktober startet auch in Schwendau eine RAINBOWS-Gruppe für Kinde von 4-13 und Jugendliche von 14-17 Jahren.

Auch Kinder, die den Tod einer geliebten Bezugsperson bewältigen müssen, werden von RAINBOWS einfühlsam und individuell durch ihren Trauerprozess begleitet.

Weitere Informationen und Anmeldung Landesleitung RAINBOWS-Tirol, MMag. Barbara Baumgartner, Amthorstraße 49, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/579930, Mobil: 0650/9578869, Mail: tirol@rainbows.at, www.rainbows.at