Die Fröhlich-Schule macht Frühjahrsputz

Foto: slw

Achtlos weggeworfene Gegenstände schaden dem Ortsbild und der Umwelt. Jedes Jahr beteiligen sich viele Freiwillige am Frühjahrsputz in den Gemeinden.

Aufklauben, was schwarze Schafe in der Natur verstreuen: das ist das gemeinsame Ziel der Flurreinigungsaktion, die dieses Jahr unter dem Motto „Tirol klaubt auf“ steht. 

Auch die SchülerInnen der Fröhlich-Schule haben sich als freiwillige HelferInnen zur Verfügung gestellt. Vor kurzem haben sie rund um den Marienberg bzw. auf Teilen der Rodelbahn insgesamt drei große Säcke voller Müll „aufgeklaubt“ - einige haben dafür sogar eigenen Müllzangen aus Holz gebaut.

„Eine tolle Aktion, die jungen Menschen den eigenen Umgang mit der Umwelt näher bringt und damit auch die Einstellung zum Wegwerfen hinterfragt. Wir sind nächstes Jahr sicher wieder mit dabei“, so Mario Pfister für das begleitende LehrerInnen-Team.