Blühendes Zillertal

Altes Bauernhaus am Bruckerberg.


Oftmals wurde das Paradies als blühender Garten beschrieben. Auch in alten Gemälden stellte man es so dar.

Drücken sich darin nicht die Liebe und Ehrfurcht des Menschen vor der Natur aus? Es liegt ganz im Wesen des Menschen, sich nach dem Schönen zu sehnen. Die Freude an schönen Dingen ist mehr als ein flüchtiger Spaß: sie ist beständig und erhebt über die Sorgen des Alltags. Die Fähigkeit sich zu freuen, ist Tugend und Kunst zugleich. Unser Bemühen darum lohn sich. Blumen schenken Freude. Die Blumen sagen uns: In dem Maße, in dem man Freude spendet, erfährt man Freude.