Achtung vor Dämmerungseinbrüchen


Polizei kontrolliert

Auch diesen Herbst und Winter hat sich die Polizei auf dieses Phänomen eingestellt und geht konsequent dagegen vor. Vernetzte Analysemethoden, rasche Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen sowie Schwerpunkte beim Streifendienst stehen im Mittelpunkt. Großes Augenmerk wird auch heuer wieder auf Prävention und den Kontakt mit der Bevölkerung gelegt. Denn durch eigene, meist einfache Sicherungsmaßnahmen, können Einbrecher abgeschreckt werden. Das bestätigen auch die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik.

 Allgemeine Tipps der Kriminalprävention

 - Gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe sind sehr wichtig! Zusammenhalt schreckt Täter ab!

- Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit. Leeren Sie Briefkästen und beseitigen Sie Werbematerial.

- Schließen Sie Fenster, Terrassen- und Balkontüren.

- Vermeiden Sie Sichtschutz, der dem Täter ein ungestörtes Ein-brechen ermöglicht.

- Räumen Sie weg, was Einbrecher leicht nützen können.

- Verwenden Sie bei Abwesenheit in den Abendstunden Zeitschalt-uhren und installieren Sie eine Außenbeleuchtung.

- Sichern Sie Terrassentüren und Fenster und lassen Sie nur hochwertige Schlösser und Schließ-zylinder einbauen.  

Tipps bei anwesendem Täter

- Erwecken Sie den Eindruck, dass Sie nicht alleine sind (Rufen sie beispielsweise:  „Helmut! Hörst du das?“).

- Drehen Sie das Licht auf.

- Ermöglichen Sie dem Täter die Flucht, stellen Sie sich ihm nicht in den Weg

- Vermeiden Sie jede Konfrontation, sonst könnte die Situation eskalieren

- Merken Sie sich möglichst viele Details zur Person des Täters.

- Rufen Sie sofort die Polizei unter 133 an und geben Sie be-kannt, wie viele Täter Sie gesehen haben und in welche Rich-tung sie geflüchtet sind. Halten Sie telefonische Verbindung mit der Polizei.

- Verlassen Sie das Haus oder die Wohnung und warten Sie auf der Straße auf die Polizei. 

Nach dem Einbruch: 

- Bewahren Sie Ruhe. Rufen Sie sofort die Polizei unter 133 an. Halten Sie telefonische Verbindung mit der Polizei und folgen den Instruktionen.

- Betreten Sie das Haus oder die Wohnung nicht, sondern warten sie auf der Straße auf die Polizei.