Schwerer Schitourenunfall in Fügenberg


Am 03.03.2018 unternahm ein 32-jähriger deutscher Staatsbürger mit zwei Begleitern im Gemeindegebiet von Fügenberg eine Schitour auf das Sonntagsköpfl (2.224 m). Kurz nach Mittag fuhren die Männer wieder entlang der Aufstiegsspur talwärts. Dabei übersah der 32-Jährige auf einer Seehöhe von 2.100 Meter einen Felsen, der sich hinter einer Geländekante befand. Der Mann prallte mit dem Rücken bzw. Oberschenkel gegen den Felsen und zog sich einen offenen Oberschenkelbruch zu. Seine Begleiter verständigten über den Notruf die Leitstelle Tirol. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber per Tau geborgen und in das Krankenhaus nach Schwaz geflogen.  Quelle: LPD Tirol