Bücherei Finkenberg fei ert „40-Jahr-Jubiläum“

v.l. Monika Heinzle, Leiterin des Bibliotheksreferats, Claudia Winkler, Regionalvertreterin der Diözese, Bgm. Andreas Kröll mit den Geehrten Inge Trop


1978 - 2018: 40 Jahre, in denen diese Institution viele Stunden in Literaturvermittlung und Kulturarbeit investiert hat. Das Jubiläumsjahr selbst war geprägt von zahlreichen  Veranstaltungen für Jung und Alt.

Vom Filmabend über Sagenwanderung bis zu verschiedensten Autorenlesungen und Vorträgen reichte das vielfältige und abwechslungsreiche Programm. Den Abschluss bildete Poetry-Slam Künstler Stefan Abermann aus Innsbruck. Diese Veranstaltung in der Aula der Volksschule Finkenberg bildete den Rahmen für die Ehrung verdienstvoller Mitarbeiter der Bücherei. Auszeichnungen erhielten Frau Schulrat Inge Troppmair, Mitgründerin der Bibliothek im Jahr 1978 für 40 Jahre Verantwortung im Dienst der Literaturvermittlung, 15 Jahre davon als Leiterin dieser Institution. Ebenfalls ausgezeichnet für 40 Jahre Büchereiarbeit inklusive 25 Jahre Leitung wurde ihre Tochter Sabine Geisler, die jetzt die Leitung der Bücherei innehat. Eine Belobigung für 20 Jahre Einsatz im Dienst „des guten Buches“ erhielt Evi Sporer. Die Urkunden wurden von Frau Monika Heinzle, Leiterin des diözesanen Bibliotheksreferates, und Bürgermeister Andreas Kröll übergeben. 

Musikalisch bestens begleitet wurde diese 40-Jahr-Jubiläumsfeier durch den Finkenchor. Stefan Abermann bot mit seinen Texten zum Thema „Bergleben“ einen echten literarischen Leckerbissen, der den Besuchern noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Die Bücherei  Finkenberg möchte sich auf diesem Weg noch einmal bei allen Unterstützern, ganz besonders aber bei allen Besuchern und Lesern für ihr gezeigtes Interesse bedanken. 

„Wo sich Menschen begegnen“  lautet das Motto der Bücherei, die sich neben ihrer Funktion als Bildungseinrichtung auch als Kommunikationstreffpunkt verstanden wissen will und hofft, diesen Aufgaben auch in Zukunft im Konzert des vielfältigen Medienangebotes gerecht zu werden.