„Fotogramme“


Am Morgen des 27.02.2018 stand für die ersten Klassen im Rahmen des Sachunterrichtes ein außergewöhnlicher Workshop auf der Tagesordnung.

 

Unter Anleitung von Herrn Andreas Stögerer fertigte jedes Kind ein eigenes Fotogramm an.

Dazu legten die Kinder mitgebrachte Gegenstände auf Fotopapier. Nach 15-sekündiger Belichtungszeit ging es für die Bilder zuerst ab ins Entwicklerbad, dann ins Stoppbad und schließlich ins Fixierbad. Der zum Dunkelraum umfunktionierte Kultursaal der Gemeinde diente als Fotolabor. Zum Abschluss wurden die Fotogramme im Klassenzimmer gewaschen und getrocknet.

 

Mit großer Begeisterung lernten die Kinder anhand dieser Methode den Ablauf der analogen Fotografie kennen. Bis Ostern präsentieren die jungen Künstler und Künstlerinnen ihre Werke im Stiegenhaus der Volksschule.

Ein herzlicher Dank gilt dem Tiroler Kulturservice, welches laufend kostengünstige Veranstaltungen, bei welchen die Kinder in neue Welten eintauchen dürfen,  anbietet und subventioniert.