Auszeichnung für 12 Zillertaler durch Landeshauptmann

Michael Eberl

Land Tirol/DieFotografen

Alfred Wierer

Land Tirol/DieFotografen

Hansjörg Eberharter

Land Tirol/DieFotografen

Maria Rauch

Land Tirol/DieFotografen

Andreas Gruber, Walter Mauracher u. Florian Bauernfeind

Zillertalfoto

21 Tiroler haben in den vergangenen Monaten Leben gerettet. Anlässlich des Hohen Frauentags 2019 wurden sie am Donnerstag, 15. August mit Lebensrettungsmedaillen geehrt.

Im Riesensaal der Innsbrucker Hofburg vergaben die Landeshauptleute Günther Platter und Arno Kompatscher außerdem insgesamt 188 Verdienstkreuze und Verdienstmedaillen. Ebenfalls erhielten 13 Hofbesitzer aus Nord-, Ost- und Südtirol das Recht, den Titel „Erbhof“ zu führen. Das bedeutet, dass er seit mehr als 200 Jahren im Besitz derselben Familie ist. 

„Ob in Kultur- und Sportvereinen, im Gesundheitswesen oder im Sozialbereich — in nahezu allen Lebensbereichen treffen wir tagtäglich auf Menschen, die ihre Zeit mit ihren Mitmenschen teilen, helfen, unterstützen, anpacken — sei es im Großen wie im Kleinen. Dieser Einsatz ist unbezahlbar und soll entsprechend gewürdigt werden. Ohne Menschen wie sie wäre unser Land um vieles ärmer“, betonte Platter in seiner Festansprache. Er dankte auch den Angehörigen für ihr Verständnis, ihre Unterstützung und ihre Bereitschaft zum Verzicht.

 

Die Zillertaler Geehrten

Lebensrettungsmedaille 2019

- Florian Bauernfeind, Hainzenberg

- Andreas Gruber, Stumm i. Z.

- DI Walter Mauracher, Rohrberg

Geehrt für die Rettung einer verunglückten Person am Kellerjoch.

 

Den Titel „Erbhof“ führen darf

- Michael Eberl, Finkenberg „Ober-eggerhof“

 

Verdienstkreuz des Landes Tirol

- Gerhard Biller, Mayrhofen: Verdienste um das Schützenwesen, den Tourismus, das Kulturwesen und Gemeinwohl

- Ing. BM a.D. Wolfgang Holub, Jenbach: Verdienste um die Marktgemeinde Jenbach und um die Zillertaler Verkehrsbetriebe AG

- Kommerzialrätin Maria Kröll, Mayrhofen: Verdienste um die Wirtschaft und den Tourismus

 

Verdienstmedaille des Landes Tirol

- Stefan Geisler, Zell am Ziller: Verdienste um das Feuerwehrwesen

- Hansjörg Eberharter, Schwendau: Verdienste um das Feuerwehrwesen

- Christian Saurwein, Hainzenberg: Verdienste um die Blasmusik

- Maria Rauch, Mayrhofen: Verdienste um das Sozialwesen und das Gemeinwohl in Mayrhofen

- Alfred Wierer, Stumm: Verdienste um das Schützenwesen und die Bergrettung Kaltenbach

 

Die Zillertaler Zeitung gratuliert zur Auszeichnung herzlich!